Die Geschichte der BabyOase

​​Die Entstehungsgeschichte der BabyOase geht zurück in meine Kindheit.
Als ich zwölf Jahre alt war und meine kleine Schwester geboren wurde, hatte meine Mutter beim Wickeln häufig Angst, dass meine Schwester von der Wickelkommode fallen könnte. Sie bat mich manchmal, beim Wickeln kurz auf meine Schwester aufzupassen, und ihre Angst färbte auf mich ab. 

Als meine Frau dann vor einigen Jahren schwanger wurde, wollte ich mir über die Sicherheit am Wickeltisch keine Gedanken machen müssen. Ich suchte deshalb nach einem sicheren Wickelaufsatz. Mit Erstaunen stellte ich fest, dass es keinen sicheren, praktikablen und gut aussehenden Wickelaufsatz zu kaufen gab. Daher überlegte ich, wie ich mir einen Wickelaufsatz wünschen würde, und beschloss, für meinen Sohn selber einen solchen Wickelaufsatz zu entwickeln.

 

Mit Hilfe meiner Cousine, die Produktdesignerin ist, wurde der erste Prototyp gebaut. Meine Frau und ich waren von der Funktionalität total begeistert. Wir genossen vor allem die Flexibilität, sich auch mal ein paar Schritte von der Wickelkommode entfernen zu können. Auch unsere Hebamme war von der Idee sofort begeistert und meinte, sie habe während ihrer langjährigen Tätigkeit noch nie einen so guten Wickelaufsatz gesehen. Da entschied ich mich, den Wickelaufsatz noch weiter zu verbessern, um ihn auch anderen Eltern anbieten zu können.

 

Nach jahrelanger Detailarbeit und zahlreichen Prototypen ist die BabyOase jetzt so gut geworden, wie ich es mir immer gewünscht habe, und ich bin sehr stolz darauf, dass ich schon einige Eltern von der BabyOase begeistern konnte.

Ich hoffe, dass ich durch die BabyOase vielen Eltern das Leben erleichtern und vor allem vielen Babys den Sturz vom Wickeltisch ersparen kann!

 

Max Wesiack